Lorin Nimonaj
team member

Lorin-0001.jpg

Email

Lorin Nimonaj studiert seit dem Wintersemester 2013/2014 Rechtswissenschaft an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main und befindet sich derzeit im fünften Fachsemester. Die allgemeine Hochschulreife erwarb Lorin 2013 an der Eichendorffschule in Kelkheim. Aufgrund ihrer internationalen Ausrichtung und ihres Interesse für Sprachen belegte sie die Leistungskurse Deutsch und Französisch.

Ihre Zwischenprüfung schloss sie im dritten Fachsemester ab. Im Anschluss an ihre Teilnahme am Vis Moot Court wird Lorin ihr Schwerpunktstudium „Internationalisierung und Europäisierung des Rechts“ fortführen und sich auf das Erste Staatsexamen vorbereiten.

Während ihrer Schulzeit sammelte sie erste Erfahrungen für ihre künftige Berufslaufbahn. Lorin absolvierte ein Praktikum bei der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Eschborn. Die GIZ verwirklicht Projekte in Entwicklungsländern, um ökonomischen und sozialen Problemen auf der ganzen Welt Herr zu werden. Sie arbeitete dort für zwei Wochen im Bereich „Zentralafrika“. Während dieser Zeit lernte sie viel über den Umgang mit anderen Kulturen und vor allem über den rechtlichen Aufwand globaler, entwicklungsfördender Projekte. Diese Erfahrung bestärkte sie darin, in ihrer Zukunft international juristisch tätig zu sein.

Im August 2015 wird Lorin ein Praktikum bei „Ernst & Young“ in Eschborn absolvieren. Sie wird hauptsächlich im Bereich „Immigration Law“ tätig sein und vertiefte Einblicke in dieses neue Rechtsgebiet und in die Arbeit eines internationalen Unternehmens erlangen.

Neben Deutsch spricht Lorin auch fließend Englisch, Französisch, Albanisch und verfügt über Grundkenntnisse des Italienischen. Zusätzlich möchte sie Chinesisch lernen. Die Teilnahme am Vis Moot Court ist ein weiterer Schritt, um diese Interessen zu vereinen und weiterzuentwickeln. Lorin sieht der Gelegenheit, ausländische Rechtssysteme kennenzulernen und dabei sowohl ihren juristischen Wortschatz zu erweitern, als auch ihr Handwerkszeug zu erproben, mit freudiger Erwartung entgegen. Lorin ist zudem Mitglied bei ELSA Frankfurt am Main e.V.

Neben den Sprachen und der Politik interessiert sich Lorin vor allem für Musik und moderne Kunst. Ihre Freizeit verbringt sie gerne damit neue Ausstellungen im Frankfurter Städel Museum zu besuchen und zu reisen. 


 

Lorin Nimonaj started her legal studies at Goethe University Frankfurt in winter 2013 and is currently in her fifth semester. In 2013 she attained the Abitur at Eichendorffschule in Kelkheim. At that time she already knew that she wanted work internationally. This is the reason why she chose French and German as her majors at high school.

Lorin passed the intermediate examination (Zwischenprüfung) in her third semester. After her participation in the 23rd Willem C. Vis Moot Court 2015/2016, Lorin will continue her academic specialization (Schwerpunktstudium) in “Internationalization and Europeanization of the Law” and begin her preparations for the first state examination.

During her time at school Lorin wanted to gain experiences for her future work life. To this end, she did an internship at the “Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit” (GIZ) in Eschborn. The GIZ creates and realizes projects to assist developing countries in overcoming economic and social challenges all over the world. Lorin worked in the section “Central Africa”. She got an insight into different cultures and customs. Moreover, she learned a lot about the process of international projects and the juridical efforts behind their realization. This experience encouraged Lorin to stick to her idea of working in an international legal field.

In August 2015 Lorin is going to complete another internship at “Ernst & Young” in Eschborn. She will be working in the section “Immigration Law” and learn a lot about this field of law and the work in an international company in general.

Besides German, Lorin is fluent in English, Albanian, French and has basic knowledge of Italian. Her next goal is to learn Chinese. The participation in the Vis Moot Court is the next step to utilise and further develop her interests. Learning more about new fields of law, expanding her legal vocabulary and communicating worldwide are amazing aspects that will make this time unforgettable. Additionally, Lorin is a member of the Europeans Law Students Association (ELSA) Frankfurt.

Besides languages and politics, Lorin is also very interested in music and modern arts. In her free time she visits new exhibitions in the Städel Museum in Frankfurt or travels around Germany and Europe.