Moot Team 2014 / 2015

 

Das Frankfurter Vis Moot Team 2014 / 2015 wurde betreut von Yannic Schmitt und Sebastian von Rabenau. Es bestand aus:

 

Jannes Drechsler

300_jannes.jpg

Email

Jannes Drechsler studiert seit dem Wintersemester 2012/2013 Rechtswissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt und befindet sich gegenwärtig im fünften Fachsemester. Außerdem studiert er seit dem Wintersemester 2011/2012 Wirtschaftswissenschaften. Im September 2014 wird er sein wirtschaftswissenschaftliches Bachelorstudium abschließen. Seine juristische Zwischenprüfung legte er nach dem zweiten Fachsemester ab.

Jannes hat das Abitur 2011 am Gymnasium Wesermünde in Cuxhaven erlangt. Während seiner Schulzeit war Jannes als Jugendredakteur bei der „Nordsee-Zeitung“ in Bremerhaven tätig. Dabei hat er Artikel zu politischen Themen, aber auch in weiteren vielfältigen Bereichen verfasst. Außerdem war er als Schiedsrichter beim Bremer Basketball-Verband aktiv.

Seit Beginn seines Studiums ist Jannes Stipendiat der Konrad Adenauer Stiftung. Als studentische Hilfskraft arbeitet Jannes seit 2013 am zivilrechtlichen Lehrstuhl von PD Dr. Bernhard Jakl, wobei er die Lehr - und Forschungstätigkeiten des Lehrstuhls unterstützt. Zudem war er für drei Semester Tutor in den Fächern Mathematik und Statistik für Wirtschaftswissenschaftler. Dabei war es seine Aufgabe, Lehrveranstaltungen zu planen und durchzuführen. 2011 hat Jannes ein Praktikum im Niedersächsischen Landtag absolviert. Außerdem war er im Sommer 2013 Praktikant im Referat Europarecht des Bundesministeriums der Finanzen in Berlin. Dort hat er sich insbesondere mit steuerrechtlichen Prozessen vor dem Europäischen Gerichtshof beschäftigt. Im Sommer 2014 hat Jannes seine Bachelorarbeit im Rahmen eines Praktikums bei der Deutschen Bundesbank verfasst.

Nach der Teilnahme am 22. Willem C. Vis Moot Court wird Jannes sein Studium im Rahmen des Schwerpunktbereichs „Law and Finance“, sowie in dem wirtschaftswissenschaftlichen Bereich Finanzen fortsetzen. Neben seiner Muttersprache Deutsch spricht Jannes verhandlungssicher Englisch, verfügt über Grundkenntnisse in Spanisch und hat das Latinum erlangt.

In seiner Freizeit entspannt Jannes gerne beim Sport oder dem Lesen von Literatur aus den Bereichen Naturwissenschaften und Zeitgeschichte.

 

Jael Karck

300_jael.jpg

Email

Jael Karck studiert seit dem Wintersemester 2012/2013 Rechtswissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt und befindet sich gegenwärtig im fünften Fachsemester. Ihre Zwischenprüfung legte sich nach dem zweiten Fachsemester ab.

Ihr Abitur erlangte Jael 2012 am Hölderlin-Gymnasium in Heidelberg. Parallel nahm sie am International Baccalaureate Diploma Programme (IB) an einer englischsprachigen internationalen Schule in Jerusalem teil. Jael engagierte sich am Peer Support Projekt ihrer Schule und hatte es dort zur Aufgabe, Differenzen zwischen den Parteien zu überwinden und beide Seiten auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen.

Jaels Interesse an der Rechtswissenschaft wurde während ihres zweijährigen Auslandaufenthaltes geweckt, da sie sowohl als Sportskapitän der Schule, als auch aufgrund der politischen Situation in Israel ständig mit Konfliktsituationen und potentiellen Lösungswegen konfrontiert wurde. Um ihr besonderes Interesse an wirtschaftlichen Thematiken vertiefen zu können, trat Jael der studentischen Unternehmensberatung der Goethe-Universität, Green Finance Consulting e.V., bei. Im Rahmen dessen unterstützte Jael unter anderem eine Großbank in Frankfurt bei der Implementierung von SEPA und führte eine vereinsinterne Studie zum Thema „Crowdinvesting in Deutschland“ durch. Außerdem war Jael als Praktikantin bei der Kanzlei Debevoise & Plimpton LLP tätig, die sich vorwiegend mit der Beratung komplexer wirtschaftlicher Mandate von nationalen und internationalen Unternehmen befasst. Ein weiteres Praktikum absolvierte sie in der Kanzlei Rechtsanwälte Groepper in Frankfurt, die sich auf Strafverteidigung spezialisiert.

Jael wird den Schwerpunkt „Law and Finance“ wählen. Nach ihrer Teilnahme am Vis Moot Court wird sie mit der Examensvorbereitung beginnen. Zusätzlich zu ihren Muttersprachen Deutsch und Hebräisch spricht Jael verhandlungssicher Englisch, fließend Französisch und verfügt über ein Latinum.

In ihrer Freizeit genießt Jael es zu reisen und entspannt sich gerne beim Tennis oder Klavier spielen.

 

Sophie-Joelle Reetz

300_sophie.jpg

Email 

Sophie-Joelle Reetz hat ihr Studium der Rechtswissenschaft im Oktober 2012 an der Ludwig-Maximilians-Universität München begonnen und studiert seit dem Sommersemester 2013 an der Goethe-Universität Frankfurt. Nach der erfolgreich abgeschlossenen Zwischenprüfung im dritten Fachsemester befindet sie sich gegenwärtig im fünften Fachsemester.

Ihre allgemeine Hochschulreife erlangte Sophie-Joelle im Juni 2012 am Taunusgymnasium in Königstein. Während der Schulzeit verbrachte Sophie-Joelle ein High School Jahr in den USA, in dem sie ihre Freude an der englischen Sprache entdeckte. Ihr Schülerpraktikum absolvierte sie bei der Deutschen Bank in Frankfurt und arbeitete dort in der Redaktion des hauseigenen Magazins ‘x-markets‘, welches sich die Entwicklung und den Handel von strukturierten Investment Produkten zum Thema gemacht hat.

Sophie-Joelle nahm darüber hinaus erfolgreich an dem Politik- und Rhetorikwettbewerb „Jugend debattiert“ teil, in welchem sie den Rang der Hessensiegerin erlangte und daraufhin das Bundesland Hessen im Bundesfinale in Berlin vertrat.

Neben der Universität engagiert sich Sophie-Joelle bei ELSA e.V. Bei ELSA Frankfurt am Main e.V. war sie im Vorstand für die Organisation und Durchführung zahlreicher Events mit Kanzleien und Unternehmen aus dem Rhein-Main-Gebiet zuständig. Neben dem Studium arbeitet Sophie-Joelle bei der internationalen Wirtschaftskanzlei Beiten Burkhardt. Mit Begeisterung blickt sie auch ihren in den kommenden Monaten anstehenden Praktika in den Kanzleien White & Case LLP und FPS Rechtsanwälte & Notare entgegen. Nach der Teilnahme am Vis Moot Court wird Sophie das Schwerpunktstudium im Bereich „Internationalisierung und Europäisierung des Rechts“ weiterverfolgen. Sophie-Joelle beherrscht verhandlungssicher Englisch und legte erfolgreich das Latinum ab.

In ihrer Freizeit gehören das Reisen und die Fotografie zu ihren größten Leidenschaften. Zum sportlichen Ausgleich fährt Sophie-Joelle gerne Ski, geht gerne joggen und plant im kommenden Sommer ihren Motorbootführerschein zu machen.

 

Sandra Michelle Röseler

300_sandra.jpg

Email

Sandra Michelle Röseler studiert seit dem Wintersemester 2012/2013 Rechtswissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt und befindet sich gegenwärtig im fünften Fachsemester. Nach dem zweiten Semester schloss sie ihre Zwischenprüfung erfolgreich ab.

Sandra Michelle absolvierte ihr Abitur am St. Lioba-Gymnasium in Bad Nauheim. Dort zeigte sich durch die Wahl des Leistungskurses Englisch und ihr Engagement im „English Drama Club“ bereits früh ihr Interesse an der englischen Sprache. Ihre Kenntnisse vertiefte sie durch sechs Sprachaufenthalte in Essex, England. Zudem absolvierte sie 2010 erfolgreich das Cambridge Certificate in Advanced English. Darüber hinaus engagierte sie sich im Klassenverband als Umweltsprecherin.

Ihr früh ausgeprägtes Interesse am Studium der Rechtswissenschaft äußerte sich schon während der Schulzeit durch die erfolgreiche Teilnahme am Unicef JuniorOscar mit dem Thema Kinderrechte. Nach dem Abitur absolvierte sie ein studienvorbereitendes Praktikum bei der Rechtsanwaltskanzlei Reimertshofer GmbH in Frankfurt.

Sandra Michelle interessiert sich insbesondere für das Kapitalmarktrecht im gegenwärtigen und rechtshistorischen Diskurs. Dieses Interesse manifestierte sich mitunter in der erfolgreichen Teilnahme am Seminar: „Die Kinderstube des Kapitalismus“ im dritten Fachsemester. Ihre Vorliebe für transnationale Rechtsfragen bewog sie am 22. Willem C. Vis Moot Court teilzunehmen. Danach wird Sie mit ihrem Schwerpunktstudium der „Grundlagen des Rechts“ fortfahren. Neben ihrer Muttersprache Deutsch spricht Sandra Michelle verhandlungssicher Englisch, verfügt über das Latinum und hat Grundkenntnisse in Spanisch. Überdies erlernt sie aktuell Neugriechisch. Ihre englischen Sprachkenntnisse konnte sie überdies durch die Teilnahme an der Vorlesung: „Introduction to English law“ erweitern.

In ihrer Freizeit spielt Sandra Michelle Violine und befasst sich mit englischer Literatur, sowie der griechischen Mythologie. Außerdem engagiert sie sich als Vorstandsmitglied in der Kommunalpolitik und ist als ehrenamtliche Wahlhelferin tätig. Zudem ist sie förderndes Mitglied beim Weltfriedensdienst e.V. und Mitglied bei ELSA Frankfurt am Main e.V.

 

Simon Wittenstein

300_simon.jpg

Email

Simon Wittenstein studiert seit dem Wintersemester 2012/2013 Rechtswissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt und befindet sich derzeit im fünften Fachsemester. Seine Zwischenprüfung schloss er nach dem dritten Fachsemesters ab.

Simon besuchte die Freie Waldorfschule in Dresden bis zur elften Klasse. Während dieser Zeit verbrachte er im Rahmen eines Schüleraustausches ein halbes Jahr an der Westküste Kanadas, und absolvierte ein zweimonatiges Praktikum an einer Schule in Russland. Dabei konnte er seine Kenntnisse der englischen und russischen Sprache weiter ausbauen. Im Anschluss wechselte er zur Internatsschule Birklehof in Hinterzarten, wo er 2011 die allgemeine Hochschulreife erwarb. Diese Zeit nutzte er, um sich in der Schülervertretung und mit der Geige im Streichorchester einzubringen. Darüber hinaus engagierte er sich ehrenamtlich für die Gemeinschaft des Internats. Nach dem Abitur leistete Simon ein freiwilliges soziales Jahr in Israel ab, wo er Menschen mit Autismus betreute und einen Kurs für Hebräisch besuchte.

Seit dem ersten Semester arbeitet Simon bei der international tätigen Anwaltskanzlei und Steuerberatung Dr. Peter. In diesem Rahmen recherchiert er aktuellste Rechtsprechung und Fachliteratur aus den Bereichen Wirtschafts- und US-Steuerrecht.

Nach der Teilnahme am 22. Willem C. Vis Moot Court plant Simon ein Semester im Ausland zu verbringen. Im Anschluss daran wird er seine wissenschaftliche Hausarbeit im Rahmen des juristischen Schwerpunktbereichs „Internationalisierung und Europäisierung des Rechts“ schreiben, und mit der seiner Vorbereitung für das erste Staatsexamen beginnen. Simon spricht neben seiner Muttersprache Deutsch verhandlungssicher Englisch, verfügt über Grundkenntnisse in Russisch und lernt derzeit Spanisch.

In seiner Freizeit treibt Simon begeistert Sport und geht seinem Kunstinteresse nach, im Rahmen dessen er regelmäßig Theateraufführungen besucht. Durch seine Auslandsaufenthalte erfuhr er interkulturelles Leben, das sein Interesse an anderen Kulturen und Ländern steigerte.

 

Sharareh Zand

 300_shari.jpg

 Email

Sharareh Zand studiert seit dem Wintersemester 2013/2014 Rechtswissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt und befindet sich gegenwärtig im dritten Fachsemester. Sie schloss ihre Zwischenprüfung nach dem zweiten Fachsemester ab.

Sharareh absolvierte ihr Abitur am Lessing Gymnasium in Frankfurt. Ihre Vorliebe für moderne Fremdsprachen spiegelte  sich besonders in der Wahl Ihrer Leistungskurse, Englisch und Französisch, wider. Des Weiteren engagierte Sharareh sich langjährig in der arbeitsgemeinschaftlichen Schulpartnerschaft mit einer tansanischen Schule. Hierbei wirkte sie maßgeblich am Austausch zwischen den Schulen mit, und informierte ihre Schulgemeinde im Rahmen von Artikeln in der schuleigenen Zeitschrift über Fortschritte und Entwicklungen der Arbeitsgruppe.

Internationalität reizte Sharareh schon früh, weshalb sie beschloss, ein Praktikum in der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit in Eschborn zu absolvieren. Hier bekam sie Einblicke in Projektabläufe internationaler und nachhaltiger Entwicklungsarbeit. Auch im Studium reizen Sharareh vor allem internationale Bezüge und Zusammenhänge im Recht. Bereits im zweiten Semester besuchte sie daher ein Kolloquium zur Rechtsvergleichung. Die frühzeitige Beschäftigung mit Rechtssystemen anderer Nationen weckte ihr Interesse, sich auch über ihr Pflichtfachstudium hinaus juristisches Wissen auf verschiedenen Rechtsgebieten anzueignen. Dies bewog sie letztendlich zur Teilnahme am 22. Vis Moot.

Sharareh wird den Schwerpunkt „Europäisierung und Internationalisierung des Rechts“ wählen. Für ihre weitere Laufbahn plant Sharareh ein Auslandssemester an der Nationalen und Kapodistrias-Universität in Athen. Nach Abschluss beider Staatsexamina plant sie, ihre juristische Ausbildung mit einem einjährigen Masterstudium an der University of Southern California abzuschließen. Neben ihren Muttersprachen Deutsch und Persisch spricht Sharareh verhandlungssicher Englisch und Französisch. Nach sechs Jahren Lateinunterricht erwarb sie ihr Latinum und erlangte zudem Grundkenntnisse in Alt-Griechisch.

In ihrer Freizeit beschäftigt Sharareh sich mit Vorliebe mit fremdsprachiger Literatur, betreibt Ausdauerlauf und Pilates, und genießt es zu reisen und zu kochen.